Otto Richter Straße

Otto-Richter-Straße

Die 11 bunten Häuser wurden zwischen 1904 und 1916 erbaut. Sie wurden Anfang der 1920er Jahre nach Entwürfen von Bruno Taut vom Architekten und Künstler Carl Krayl umgesetzt. Schon 1922 waren rund 80 Fassaden in der Innenstadt nach seinen Entwürfen farbig gestaltet worden, darunter auch die Häuser in der Otto-Richter-Straße. Tauts Hauptanliegen galt in Magdeburg vor allem der Gestaltung des Stadtbildes durch den Einsatz von Farbe. Dies brachte Magdeburg den Titel „Die farbige Stadt“ bzw. „Stadt des neuen Bauwillens“.

Anekdote zum „Blitzhaus“

Eine Mutter ging bei Gewitter mit ihrem Kind spazieren. Das Kind fragt, warum das Haus so aussieht (bunte Linien). Die Mutter antwortete darauf, dass in diesem Haus der Blitz eingeschlagen hatte. Seitdem wird das Haus „Blitzhaus“ genannt.

Aufgabenstellung

Die Kinder fotografieren ihr Lieblingshaus. Sie bringen ihr Foto mit in die Kita und bemalen nach
dem Vorbild ihres Lieblingsfotos ein T-Shirt.

Ausbildung->Studium->WeiterbildungStandorte->
< zurück
StandortkarteStandorte A-G->
< zurück
Altenburg->Aschaffenburg->Bamberg->Berlin->Bitterfeld-Wolfen->Chemnitz->Dessau->Dortmund->Dresden->Erfurt->Görlitz->
Standorte H-O->
< zurück
Halle (Saale)->Hamburg->Hannover->Hohenstein-Ernstthal->Jena->Köln->Leipzig->Magdeburg->Mainz->Meißen->Nürnberg->Oldenburg->
Standorte P-Z->
< zurück
Pößneck->Riesa->Rochlitz->Tauberbischofsheim->Trier->Weißenfels->Wiesbaden->Wittenberg->Würzburg->Zittau->Zwickau->
Über uns->JobsMagazin