Musikunterricht an der Euro Akademie Tauberbischofsheim Tauberbischofsheim
Praxisbezogener Unterricht an der Euro Akademie Tauberbischofsheim Tauberbischofsheim
Ausbildung zum Erzieher an der Euro Akademie Tauberbischofsheim Tauberbischofsheim
Informationsveranstaltung zur Ausbildung: Erzieher*in

19.11.2019 • 17:00 Uhr

Wir stellen Ihnen die Ausbildungsformen Vollzeit, Teilzeit sowie die praxisintegrierte Ausbildung vor.

Schauen Sie vorbei – wir freuen uns, Sie auf unserer Informationsveranstaltung kennenzulernen!

Schnuppern Sie bei uns rein!

Wir laden Sie herzlich ein, am Vormittag des 7. Dezembers 2019 für einen Unterrichtstag unsere Fachschule zu besuchen. Lernen Sie Lehrkräfte und Schüler*innen der Fachschule kennen und erleben Sie den Schulalltag bei uns!

Direkt im Anschluss daran haben Sie die Gelegenheit, an unserer Informationsveranstaltung zu den unterschiedlichen Möglichkeiten der Ausbildung zum*r Erzieher*in teilzunehmen.

 

 

Auslandsaufenthalt? Bei uns kein Problem!

Unsere Schüler*innen haben die Option, einen der drei regulären Praxisblöcke im Ausland zu absolvieren – zum Beispiel in einer Kindertagesstätte in Ungarn.

Nach der schulischen Ausbildung bieten wir die Möglichkeit, das Anerkennungsjahr im europäischen Ausland zu verbringen: in Frankreich, Norwegen, Spanien oder der Schweiz.

Informationen und Erfahrungsberichte finden Sie hier.

FAQ - Euro Akademie Tauberbischofsheim

Häufig gestellte Fragen

Was sind die formellen Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung?

  • Realschulabschluss oder gleichwertiger Schulabschluss berechtigt zum Eintritt in das Berufskolleg für Praktikant*innen.
  • Mit Abitur können Sie die Ausbildung mit dem Nachweis entsprechender Praktika auf drei Jahre verkürzen. Sie steigen direkt in die Fachschule für Sozialpädagogik ein.
  • Entsprechendes gilt für staatlich anerkannte Kinderpfleger*innen mit mittlerer Reife.


Gibt es eine Aufnahmeprüfung?

  • Nein. Kriterien für die Aufnahme sind Zeugnisse und der persönliche Eindruck.

 
Wie sind die Berufsaussichten?

  • Gegenwärtig sind die Berufsaussichten für Erzieher*innen sehr gut.
  • Zum einen wird die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren wird deutlich ausgebaut. Expert*innen gehen von einem Bedarf von 66.000 zusätzlichen pädagogischen Fachkräften bis 2013 aus!
  • Darüber hinaus eröffnen sich neue Arbeitsbereiche wie Angebote außerhalb des Unterrichts im Rahmen der Ganztagesschule und die Tätigkeit als Pädagogische Assistenten und Assistentinnen an Hauptschulen. Zudem wird der Zugang zur pädagogischen Hochschule durchlässiger. Staatlich anerkannte Erzieher*innen haben so die Möglichkeit zu studieren, was wiederum neue Tätigkeitsbereiche erschließt.


 
Wie lange dauert die Berufsausbildung?

  • Die Ausbildung umfasst drei Jahre schulische Ausbildung und ein berufspraktisches Jahr.
  • Das erste Jahr Berufskolleg für Praktikanten kann für Abiturient*innen unter bestimmten Voraussetzungen übersprungen werden (siehe Zugangsvoraussetzungen).
  • Danach folgen zwei Jahre an der Fachschule für Sozialpädagogik, die mit den Abschlussprüfungen enden.
  • Es schließt sich ein Anerkennungsjahr in einer sozialpädagogischen Einrichtung an, das mit dem Kolloquium (einer mündlichen Prüfung) abgeschlossen wird.
  • Die Absolvent*innen sind dann "staatlich anerkannte Erzieherin" oder "staatlich anerkannter Erzieher".


 
Welchen Abschluss habe ich nach der Ausbildung?

  • Sie erwerben mit der Ausbildung den Titel "staatlich anerkannte Erzieherin" oder "staatlich anerkannter Erzieher".
  • Sie können darüber hinaus die Fachhochschulreife erwerben, wenn Sie erfolgreich Zusatzprüfungen in Englisch, Mathematik und Deutsch abgelegt haben.

 
Wie groß sind die Klassen?

  • Die maximale Anzahl der Schüler und Schülerinnen pro Klasse ist 25. Das gewährleistet eine gute Lernatmosphäre.

 
Was macht die Ausbildung an der Euro-Akademie Tauberbischofsheim besonders?

  • Die Schule ist bestens ausgestattet.
  • Die Lernatmosphäre und der Umgang miteinander sind angenehm.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden ggf. durch Zusatzunterricht intensiv auf ihre Prüfungen vorbereitet.
  • Unterricht mit dem Schwerpunkt "Betreuung von Kindern unter drei"
  • Unterricht in Erlebnispädagogik und entsprechende Freizeiten Projektwochen, in denen Klassenübergreifend verschiedene Themen bearbeitet werden.
  • Arbeitsgemeinschaften, wie Gitarre und Singen ...
  • gute Verkehrsanbindung mit Bus und Bahn


 
Wird die Ausbildung finanziell gefördert?

  • BAföG kann beim zuständigen Landratsamt beantragt werden, da unsere Fachschule für Sozialpädagogik BAföG-förderfähig ist (leider nicht das Berufskolleg für Praktikant*innen).


Was gehört in meine Bewerbungsunterlagen?

  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schlusszeugnis der 10. Klasse (falls das noch nicht vorliegt: Halbjahreszeugnis)
  • wenn vorhanden: Bescheinigung über Tätigkeiten/ Praktika in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern

 
Wann beginnt die nächste Ausbildung?

  • Der Ausbildungsbeginn fällt mit dem Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien an staatlichen Schulen in Baden-Württemberg zusammen.
  • Für 2015 ist dies der 15. September.


Bewerben Sie sich schon jetzt!


Euro Akademie Tauberbischofsheim

Bahnhofstraße 17
97941 Tauberbischofsheim

Telefon: 09341 92820
Fax: 09341 928211
tauberbischofsheim(at)euroakademie.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 7:30 - 16:00 Uhr

Euro Akademie Magazin Gemeinsam Zukunft schreiben.

Das Euro Akademie Magazin ist das Online-Medium der Euro Akademie für wissensdurstige und zukunftshungrige Auszubildende, Studierende und Berufstätige.

>> hier online lesen
Ausbildung->Studium->WeiterbildungStandorte->
< zurück
StandortkarteStandorte A-G->
< zurück
Altenburg->Aschaffenburg->Bamberg->Berlin->Bitterfeld-Wolfen->Chemnitz->Dessau->Dortmund->Dresden->Erfurt->Görlitz->
Standorte H-O->
< zurück
Halle (Saale)->Hamburg->Hannover->Hohenstein-Ernstthal->Jena->Köln->Leipzig->Magdeburg->Mainz->Meißen->Nürnberg->Oldenburg->
Standorte P-Z->
< zurück
Pößneck->Riesa->Rochlitz->Tauberbischofsheim->Trier->Weißenfels->Wiesbaden->Wittenberg->Würzburg->Zerbst->Zittau->Zwickau->
Über uns->JobsMagazin