Erzieher​ - staatlich geprüft - berufsbegleitend

Auf dem Bild sind zwei Personen im Klassenzimmer zu sehen. Die Person links trägt eine weiße Bluse mit bunten Pompons an den Ärmeln, während die Person rechts ein orangefarbenes Oberteil und lockiges Haar hat. Im Hintergrund sind Kinderzeichnungen, pädagogische Poster und andere Lernmaterialien an den Wänden zu erkennen.
Erzieherinnen und Erzieher begleiten Kinder und Heranwachsende ins Erwachsenenleben. Starte eine Ausbildung für einen gesellschaftlich wichtigen Beruf mit Verantwortung und werde Erzieher*in.
Pädagogik & Soziales
berufsbegleitend
Präsenz-Unterricht offline
Ausbildung

Erzieher*in werden: Erlerne einen pädagogischen Beruf mit gesellschaftlicher Relevanz

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind unsere Zukunft. Wer Lust auf einen verantwortungsvollen Beruf hat, kann als Erzieherin oder Erzieher unsere nächste Generation auf dem Weg des Erwachsenwerdens begleiten. Als verlässliche Bezugsperson fördern Erzieher*innen im Rahmen ihrer pädagogischen Arbeit die körperliche, geistige, soziale und emotionale Entwicklung der Heranwachsenden.
 
Ausbildung & Karriere
 
In unserer sich schnell verändernden Welt sind Kinder und Jugendliche darauf angewiesen, Fähigkeiten für ein Leben zu erwerben, das wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Um diesem Wandel selbstbewusst zu begegnen, braucht es weltoffene und liebevolle Betreuerinnen und Betreuer, die die Resilienz junger Menschen fördern und kontinuierliche Bildungsanreize setzen können.
 
Angehende Erzieher*innen begleiten das Erwerben von Kompetenzen, die Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in eine komplexe Welt benötigen. Auf Basis demokratischer Grundhaltung liegt unser Augenmerk auf der selbstverständlichen Wertschätzung von Vielfalt in allen ihren Facetten, Empathie und Kommunikation auf Augenhöhe.
 
In unserem Schwerpunktbereich der Kreativität durchlebst du verschiedene künstlerische Prozesse. Durch eigene Erfahrung verstehst du, wie aus individuellem Ausdruck ganz nebenbei Lebensgestaltung werden kann. Wir arbeiten eng mit unseren Kooperationspartnern Kita, Schule und Kinder- und Jugendhilfe zusammen, um einen intensiven Theorie-Praxis-Transfer zu gewährleisten. So erlangst du die Kompetenz, als pädagogische Fachkraft unterstützend unsere Zukunft mitzugestalten.
 
In folgenden beispielhaft aufgeführten Funktionen können staatlich geprüfte Erzieher*innen arbeiten:
  • selbstständige*r Gruppenerzieher*in in Kindertageseinrichtungen
  • Gruppenleiter*in in Kinder- und Jugendwohnheimen
  • Mitarbeiter*in in Einrichtungen für geistig und körperlich beeinträchtigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Betreuer*in im Grundschul- und Jugendfreizeitbereich
Veranstaltungen Ort Zeit
Berlin 31.08.2024
Unterricht findet von 08:15 bis 16:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate
Berlin 20.02.2025
Unterricht findet von 08:15 bis 16:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate

Inhalt

Die Ausbildung zu staatlich geprüften Erzieherinnen und Erziehern umfasst folgende Lernfelder:
  • berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
  • pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern, Kommunikation und Sprache
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten – fachrichtungsübergreifende Lernbereiche: ästhetischer Bereich und naturwissenschaftlich-technischer Bereich
  • Institution, Team und Qualität entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme einer Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher ist:
  • der Mittlere Schulabschluss (MSA)
und
  • eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Bereich oder
  • eine zweijährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung mit Kammerprüfung oder 
  • der erfolgreiche Abschluss einer anderen mindestens dreijährigen Berufsausbildung oder 
  • eine dreijährige Berufstätigkeit im Umfang von mindestens 20 Wochenstunden in einem sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Bereich oder 
  • eine vierjährige Berufstätigkeit im Umfang von mindestens 20 Wochenstunden 
oder 
  • Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife in einem Bildungsgang mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik bzw. Pädagogik oder 
  • Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife in einem anderen Bildungsgang oder
  • die allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachschulausbildung förderliche Tätigkeit von mindestens acht Wochen Dauer 
sowie
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Bewerber*innen mit ausländischen Schulabschlüssen müssen den Nachweis der Deutschkenntnisse auf Niveau B2 bei Beginn der Ausbildung erbringen. In den ersten zwei Studienjahren muss das Niveau auf C1 verbessert und mit einem Zertifikat am Ende des vierten Semesters nachgewiesen werden.
  • gesundheitliche und persönliche Eignung für den angestrebten Beruf
  • Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland 
Erforderliche Nachweise
  • erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Nachweis über ein bestehendes Arbeitsverhältnis in einer sozialpädagogischen Einrichtung mit mindestens 20 Stunden pro Woche (muss spätestens bei Ausbildungsbeginn vorliegen) 
  • Zustimmung des Arbeit gebenden Unternehmens bezüglich der berufsbegleitenden Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik
  • Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz

Abschluss

Prüfung
Die Ausbildung zu staatlich geprüften Erzieher*innen wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Die Prüfung umfasst eine Facharbeit, das Kolloquium zur Facharbeit sowie schriftliche und mündliche Prüfungen.
 
Abschluss
  • Staatlich anerkannte Erzieherin (Bachelor Professional im Sozialwesen)
  • Staatlich anerkannter Erzieher (Bachelor Professional im Sozialwesen)

Praktika

Parallel zum Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik bist du in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis mit mindestens der Hälfte der ortsüblichen wöchentlichen Arbeitszeit in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung angestellt. Du erhältst eine monatliche Vergütung, die je nach Träger, Arbeitszeit und Ausbildungsjahr, in der Höhe unterschiedlich ausfallen kann.

Dauer

Die Ausbildung umfasst drei Jahre. Der Unterricht findet an zwei Wochentagen statt.

Aufbauoptionen

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss kannst du aus zahlreichen fachbezogenen Fort- und Weiterbildungen wählen, die an der Euro Akademie angeboten werden.

Ausbildung

Erzieher​ - staatlich geprüft - berufsbegleitend

Pädagogik & Soziales
berufsbegleitend
Präsenz-Unterricht offline
Veranstaltungen Ort Zeit
Berlin 31.08.2024
Unterricht findet von 08:15 bis 16:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate
Berlin 20.02.2025
Unterricht findet von 08:15 bis 16:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate
(EA) Euro Akademie