Heil­er­ziehungspfleger​ - staatlich anerkannt - Umschulung

Das Bild zeigt eine Person, die mithilfe eines mechanischen Hebelifts unterstützt wird.
Mit einem Berufswechsel in die Heilerziehungspflege ergeben sich für dich viele Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn Fachkräfte im Sozialwesen oder der Pflege werden dringend gesucht. Starte jetzt dafür die Umschulung bei uns.
Pädagogik & Soziales
Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend
Präsenz-Unterricht offline
Umschulung

Umschulen für einen Beruf in der Heilerziehungspflege

Du suchst einen Beruf mit Herz, der beruflich viele Perspektiven bietet? Und strebst eine Tätigkeit im Sozialwesen oder der Pflege an? Der Beruf der Heilerziehungspflegerin und des Heilerziehungspflegers ist ideal für alle, die Menschen mit Beeinträchtigungen unterstützen möchten, indem sie sie auf pädagogischer, pflegerischer und lebenspraktischer Ebene betreuen. Eine Umschulung zur Heilerziehungspflegerin oder zum Heilerziehungspfleger ist die für den Quereinstieg passende Qualifikationen. Sie bringt dir, wenn du den Beruf wechseln möchtest, den offiziellen Berufsabschluss als Zweitausbildung.
 
Wenn du nach erfolgreich absolvierter Umschulung den staatlich anerkannten Abschluss in der Tasche hast, steht dem Wechsel in die Heilerziehungspflege nichts im Weg. Denn die Berufsaussichten sind überdurchschnittlich gut, da ein großer Bedarf an Fachkräften im Pflegebereich besteht. So können Heilerziehungspfleger*innen unter anderem in Wohnheimen für Menschen mit Behinderungen, Tagesförderstätten, Behindertenwerkstätten, heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen, Integrationskindergärten und Frühförderstellen tätig sein.
Veranstaltungen Ort Zeit
Chemnitz 01.08.2024
Unterricht findet von 08:00 bis 14:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate
Chemnitz 01.08.2025
Unterricht findet von 08:00 bis 14:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate

Inhalt

Die Umschulung umfasst berufsübergreifende und berufsbezogene Lernbereiche. Hier entwickelst du grundlegende Kompetenzen, um den vielfältigen Anforderungen des komplexen heilerziehungspflegerischen Handlungsfeldes gerecht zu werden. Im berufsbezogenen Unterricht lernst du beispielsweise: 
  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven zu entwickeln 
  • Beziehungen zu gestalten und Gruppenprozesse zu begleiten 
  • Menschen mit Behinderungen individuell zu unterstützen und zu pflegen
  • Entwicklungsprozesse über den Einsatz geeigneter Medien und Methoden aus den Bereichen Kunst, Musik und Bewegung zu fördern 
  • Heilerziehungspflegerische Arbeit zu organisieren, zu koordinieren und zu reflektieren

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss und 
  • erfolgreicher Abschluss einer für den Bildungsgang förderlichen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder 
  • abgeschlossene anerkannte Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer und zweijährige oder mindestens einjährige Berufstätigkeit, soweit diese für den Bildungsgang förderlich ist oder 
  • pflegende berufliche Tätigkeit von mindestens sieben Jahren in Vollzeit
 Erforderliche Nachweise 
  • ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung (nicht älter als ein Monat)
  • erweitertes Führungszeugnis 
  • Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz

Abschluss

  • Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger 
  • Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin
Prüfung
 
Die Umschulung schließt du mit einer staatlichen Prüfung auf der Grundlage der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport und des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft über die Fachschule im Freistaat Sachsen ab. Die Prüfung umfasst einen schriftlichen und einen praktischen Teil.

Praktika

Begleitend zur schulischen Ausbildung absolvierst du die berufspraktische Ausbildung in drei Blockpraktika im Umfang von jeweils 11 Wochen: 
  1. Ausbildungsjahr: Blockpraktikum in einem Arbeitsfeld mit Handlungsschwerpunkt Pflege 
  2. Ausbildungsjahr: Blockpraktikum in einem Arbeitsfeld mit Handlungsschwerpunkt Bildung 
  3. Ausbildungsjahr: Blockpraktikum in einem Arbeitsfeld von Heilerziehungspfleger*innen nach Wahl

Dauer

Die Ausbildung für Umschüler*innen dauert drei Jahre in Vollzeit und gliedert sich in die schulische Ausbildung und drei Blockpraktika.

Aufbauoptionen

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss kannst du aus zahlreichen fachbezogenen Fort- und Weiterbildungen wählen, die an der Euro Akademie angeboten werden. 
Des Weiteren verfügst du über gute Voraussetzungen für ein Studium in den Fachrichtungen Heilpädagogik, Rehabilitationspädagogik, Erziehungswissenschaften und Sozialpädagogik.

Umschulung

Heil­er­ziehungspfleger​ - staatlich anerkannt - Umschulung

Pädagogik & Soziales
Vollzeit
Teilzeit
berufsbegleitend
Präsenz-Unterricht offline
Veranstaltungen Ort Zeit
Chemnitz 01.08.2024
Unterricht findet von 08:00 bis 14:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate
Chemnitz 01.08.2025
Unterricht findet von 08:00 bis 14:50 Uhr statt.
Dauer: 36 Monate
(EA) Euro Akademie