WM-Special Teil 2: Fußballfood – holen Sie sich WM-Flair in Büro & Co.

0

Wann über den eigenen Tellerrand hinausgucken, wenn nicht zur Fußball-Weltmeisterschaft? Vielleicht drücken ja nicht alle Ihre Kollegen der deutschen Mannschaft die Daumen? Eine gute Gelegenheit, auch beim Essen mal einen Blick in die Küche anderer Länder zu werfen. Wir haben für Sie Fingerfood für spannende WM-Tage gefunden – Ihre Kollegen werden sich über die kleinen Leckerbissen zu dem sportlichen Anlass freuen!

Viele Spiele der Fußball-WM finden zur besten Bürozeit statt, ihr Chef hält aber so gar nichts von einem Fernseher oder Radiogerät im Büro? Dann holen Sie sich WM-Stimmung eben auf anderem Weg an den Arbeitsplatz: mit Essen in WM-Optik. Ein schwacher Trost? Na, immerhin verbessern leckere Häppchen die Laune und Sie organisieren etwas im Team. Damit Sie auch unerwünschte Fußballergebnisse gut verkraften können.

5 weltbeste Fingerfood-Ideen in WM-Optik für Büro und Co.

Lecker, schnell gemacht und im WM-Gewand – wir haben für Sie Fingerfood-Ideen aus fünf verschiedenen Ländern. Alle Snacks sind selbstverständlich auch vegetarisch oder sogar vegan zuzubereiten.

Russland: Blinis im russischen Look

Blinis sind eine russische Spezialität, die deftig oder süß zubereitet wird. Das sind kleine dicke Pfannkuchen, klassischerweise aus Buchweizen. Um den Aufwand gering zu halten, können Sie aber auch das Mehl nehmen, das Sie gerade im Schrank haben. Blinis sind schnell gemacht und eignen sich super als Fingerfood. Außerdem können Sie die kleinen dicken Teiglinge auch noch in russischem Design gestalten: Einfach einen Streifen Sahne, Heidelbeermarmelade und Erdbeergelee auf die Blinis streichen.

Deutschland: Käsespieße schwarz-rot-gold, Frischkäsebälle und was Süßes

Das ist jetzt mal wirklich einfach und auch für Kochmuffel gut hinzubekommen. Man nehme eine Schale blaue Trauben (wahlweise auch schwarze Oliven), eine Portion gewürfelten Käse und einige Cocktailtomaten und spieße sie auf einen Zahnstocher. Fertig ist die Fingerfood-Variante im deutschen Look!

Eine etwas originellere Version, Käse ins Spiel zu bringen, sind Frischkäsebällchen, die Sie durch Paprika, Sesam und Mohn rollen.

Mexiko: Guacamole in Form eines Fußballfeldes

Für die Guacamole brauchen Sie reife Avocados, Limetten- oder Zitronensaft und Salz. Wer möchte, kann das Ganze noch mit Knoblauch, Zwiebeln, Pfeffer, Tomatenwürfeln und Korianderkraut aufpeppen. Dazu einfach ein paar Tortilla-Chips, in eine rechteckige Auflaufform füllen und mit Frischkäse-Sahnemischung ein Fußballfeld aufsprühen. Das Rezept dafür finden Sie hier.

Japan: Fußball-Sushi

Sushi ist wohl das bekannteste japanische Essen in unseren Breitengraden. Der klebrige Reis eignet sich super zum Formen von kleinen Kugeln (für WM-Zwecke natürlich Bälle), die dann mit Sesam, herrlich grüner Wasabi-Paste, Lachs und anderem aufgehübscht werden können. Hier gibt es eine unkomplizierte Anleitung dafür.

Spanien: Flagge zeigen mit Tapas

Spanische Tapas sind einfach der Knüller und wunderbar unkompliziertes Fingerfood. Mit einem schönen großen Teller mit spanischen Kleinigkeiten drauf landen Sie sicher bei allen Kollegen einen Volltreffer. Ihrer Fantasie können Sie hier freien Lauf lassen – mediterrane Leckereien gibt es mehr als genug – von unterschiedlich eingelegten Oliven über Datteln im Speckmantel bis hin zu Melone mit Schinken oder Auberginenröllchen mit Schafskäse. Sollen die spanischen Spezialitäten im WM-Look daherkommen, platzieren Sie die Zutaten einfach in den Farben der spanischen Flagge, beispielsweise marinierte Tomaten und Paprika im Wechsel mit einem typisch spanischen Käse.

Was auch immer passiert, wir halten es wie der ehemalige Nationalspieler Lothar Matthäus „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!“

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine Menge super WM-Laune und einen guten Appetit!

 

About Author

Tanja Höfling

Seit Juli 2017 informiert die Online-Redakteurin des Euro Akademie Magazins regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes zu den Themen Ausbildung, Studium und Beruf.


kommentieren

Comments are closed.