7 grandiose Adventskalender für 2020

0

„Wann ist endlich Weihnachten?“ Diese Frage ist in der Adventszeit genauso beliebt wie das „Sind wir bald da?“ auf Reisen. Deshalb hat ein kluger Kopf vor langer Zeit den Adventskalender erfunden. Zum Glück – sonst wäre das Warten auf Heiligabend ja auch wirklich langweilig. Wir verraten Ihnen die besten Adventskalender-Ideen 2020.

Wie der erste Adventskalender aussah? Auf jeden Fall ganz anders als heute. Vor fast 200 Jahren bestand ein „Adventskalender“ nämlich aus einem Kranz mit 20 roten und 4 weißen Kerzen. An jedem Werktag wurde eine rote Kerze, an den Adventssonntagen eine weiße Kerze angezündet. Kindgerecht wurde es erst etwas später, als sich kleine Bilder hinter Türchen versteckten oder selbstgebastelte Adventsbäumchen aus Holz, an denen täglich Sprüche, Kerzen oder Figuren angebracht wurden, die Wohnräume weihnachtlich schmückten. Heute gibt es so viele Adventskalender, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Wir haben die, wie wir finden, besten und außergewöhnlichsten Ideen für Sie gefunden.

Euro Akademie Magazin proudly presents: Die 7 besten Adventskalender 2020

1. Adventskalender mit eigenen Fotos und Lieblingsschokolade

Eine ganz persönliche Note bringen personalisierte Adventskalender mit eigenen Fotos, Namen oder witzigen Sprüchen und selbst ausgesuchten Süßigkeiten in die schillernde Weihnachtszeit. Einfach ein oder mehrere witzige Bilder oder einen Spruch aussuchen und die Lieblingsschokolade auswählen. Anschließend müssen Sie nur noch die Bestellung bei printplanet.de aufgeben. Bis zum 26. November können Sie ordern, um Ihren süßen Advent pünktlich am 1. Dezember zu starten

2. Adventskalender-Poster zum Rubbeln und freuen

Eine wirklich schöne, herzige und dekorative Idee zum Advent ist auf etsy.com im FINELINESHOP zu finden. Hier gibt es ein Adventsposter in Form eines Kalenders für alle Rubbelbegeisterten, die nicht jeden Tag ein Portion Hüftgold in Form von Schokolade zu sich nehmen möchten. Hinter jedem der goldlegierten „Türchen“ steckt ein Spruch, der Ihrem Lieblingsmenschen ganz sicher ein Strahlen in die Augen zaubert. Ein Adventskalender mit Namen für alle besten Freund*innen, Verliebte und andere, die sich wirklich gern haben. Kann man sich als PDF-Datei oder als Kunstdruck mit schöner goldener Klammer schicken lassen.

3. Escape-Room-Adventskalender – Spannung pur

Vollmilch oder Edelnougat ist Ihnen nicht aufregend genug? Sie sind ein echter Spielertyp, der Spannung braucht wie die Luft zum Atmen? Gerne: Mit den Escape-Room-Adventskalendern wird die Vorweihnachtszeit zu einer spannenden Challenge. Hier gibt es 24 verblüffende Rätsel zu lösen – ob alleine oder gemeinsam mit Ihren Liebsten, bleibt Ihnen überlassen.

Für Thriller-Liebhaber*innen bietet „Das Geheimnis des Spielzeugmachers“ vorweihnachtlichen Nervenkitzel an. Jedes Kapitel hält ein kniffliges Rätsel für Sie bereit und führt Sie zum nächsten Kapitel des Buches. Hier haben Sie Buch und Exit-Spiel in einem.

Für Einsteiger*innen von Exit-Spielen hat Kosmos eine Abenteuergeschichte kreiert, die sich im Team oder alleine lösen lässt. Kommen Sie und Ihre Mitstreiter*innen rechtzeitig hinter das Geheimnis der Eishöhle, um dem Escape-Room zu entfliehen?

Eine Sammlung von Escape-Room-Adventskalendern einschließlich Beschreibung und Schwierigkeitsgrad gibt es auf mein-adventskalender.de.

4. Adventskalender für die Ohren – für Hörspielfans und Sparfüchse

Bei Vorleser.net dürfen sich Hörspielfans 2020 über ein besonderes Adventsgeschenk freuen. Der Adventskalender dort hält für jeden Tag einen mehrstündigen Hörgenuss bereit. Einfach auf die Seite gehen und anhören – eine Registrierung ist nicht nötig. Das Angebot ist übrigens kostenfrei. Verfügbar ist der Adventskalender für die Ohren natürlich ab dem 1. Dezember.

5. Hula-Hoop-Reifen Adventskalender – nicht nur für Sportliche

Man kann noch so viel mehr mit Hula-Hoop-Reifen machen, als darin seine Hüften mehr oder weniger elegant zu schwingen. Das Gymnastikgerät macht sich nämlich als Adventskalender ganz wunderbar in jedem Wohn- Küchen- Essbereich. Und so geht’s: Nehmen Sie einen Hula-Hoop-Reifen, schlingen Sie eine Lichterkette darum und binden 24 hübsch verpackte Päckchen mit schönen Bändern am oberen Teil des Reifens fest. Ergebnis: ein richtig schöner, schnell gemachter, stimmungsvoller und handgefertigter Adventskalender. Wer den Duft von Tannennadeln liebt, kann dem guten Stück durch ein paar Zweige noch einen natürlichen Touch verleihen. Ein schönes Exemplar als Inspirationsquelle gibt es auf trytrytry.de.

6. Adventskalender in der Kiste – für Eilige

Dieser Adventskalender ist wirklich schnell umgesetzt und sieht toll aus. Sie nehmen einfach eine alte Holzkiste, dekorieren diese mit ein paar Zweigen und Lichtern und legen liebevoll verpackte Adventsgeschenke in Butterbrottüten mit Zahlen versehen rein. Fertig!

7. Das Adventshaus – auch für die Kleinen

Solange Ihr Nachwuchs noch keine Zahlen lesen kann, ist ein Kalender in festgelegter Reihenfolge mit Nummern drauf nicht unbedingt das Richtige. Da kann es schnell zu Rangeleien vorm Adventskalender kommen: „Nein, das große Päckchen ist heute noch nicht dran. Heute darfst du das ganz kleine nebendran aufmachen“. Dass die Reaktion einer*eines Dreijährigen dann nicht verständnisvolles Nicken sein wird, kann man voraussagen. Deshalb: Basteln Sie doch einfach ein Haus aus Pappe mit Fenstern und einer Türe darin. Durch die Öffnungen kann man die Päckchen dann in beliebiger Reihenfolge aus dem Haus ziehen. Das Haus ist schön anzuschauen und birgt 24. kleine Geheimnisse – Spannung pur.

Der Vorteil von selbstgemachten Adventskalendern liegt klar auf der Hand: Sie können Ihrer Fantasie beim Gestalten und Befüllen freien Lauf lassen und auf die Vorlieben des*der Beschenkten eingehen. Außerdem gibt es eben nicht nur 24 Mal Schokolade, Spielzeuge, kleine Bücher, Kosmetika, Gewürze oder Tee, sondern von allem etwas.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Gestalten, Bestellen, Vorfreuen und Verschenken!

Bildquelle Beitragsbild: © AnikonaAnn /shutterstock.com

Autor

Tanja Höfling

Seit Juli 2017 informiert die Online-Redakteurin des Euro Akademie Magazins regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes zu den Themen Ausbildung, Studium und Beruf.