Die Mischung macht’s – gemischte Teams haben viele Vorteile

0

Was für die Natur als nachhaltig und gesund gilt, ist auch für Unternehmen eine Chance: Diversität. Die Vielfalt von Mitarbeitern hinsichtlich Herkunft, Alter, Geschlecht und anderen persönlichen Merkmalen kann den Fachkräftemangel verringern und frischen Wind in Unternehmen bringen.

Es gibt sie immer noch, die Teams mit ähnlicher Altersstruktur und vorwiegend einem Geschlecht. Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel und globalen Märkten, wird es aber immer wichtiger, alle Chancen zu nutzen und auch Mitarbeiter zu gewinnen, die bislang nicht im Fokus standen.

Natürlich ist auch bei gemischten Teams nicht alles eitel Sonnenschein. Hier sind die Lebenserfahrung, die Sprache und die Lebenseinstellung unterschiedlicher als in einer homogenen Gruppe mit ähnlichem Alter oder gemeinsamem gesellschaftlichen und kulturellen Hintergrund. Trotzdem gibt es viele gute Gründe, die Vielfalt der Mitarbeiter in Unternehmen zu fördern.

Mehr männliche Erzieher und weibliche Ingenieurinnen

Mit den alljährlich stattfindenden Boys‘ und Girls‘ Days soll schon in der Schule ein offener Blick in die Berufswelt gefördert werden – ohne weibliche oder männliche Schere im Kopf.

Inzwischen sind rund 10 Prozent der Erzieher in Hamburg männlich – Bayern bildet hier bundesweit mit 3,61 Prozent das Schlusslicht. Die Tendenz, dass sich immer mehr Männer für sogenannte „Frauenberufe“ entscheiden, setzt sich in den letzten Jahren stetig fort. In den Pflegeberufen ist der Zuwachs an männlichen Kranken- und Altenpflegern jedoch bislang noch gering.

Dafür sind Frauen in technischen Berufen immer häufiger anzutreffen – rund ein Viertel der Studierenden der Ingenieurswissenschaften sind weiblich. Im Handwerk und in der IT-Branche muss man Frauen dafür allerdings immer noch wie die Nadel im Heuhaufen suchen.

In vielen Arbeitsbereichen fehlen in Deutschland Fachkräfte. Schulabgänger und Quereinsteiger haben heute sehr gute Chancen auf den Ausbildungs- und Arbeitsplatz ihrer Träume.

Studien belegen: Vielfalt unter den Mitarbeitern bringt wirtschaftlichen Erfolg

Die Vielfalt der Menschen in einem Unternehmen oder Team ist aber längst nicht nur eine reine Notallmaßnahme gegen den Fachkräftemangel. Studien belegen, dass interkulturelle, geschlechtergemischte Teams mit jungen und älteren Mitarbeitern die wirtschaftlich besten Ergebnisse erzielen.

Gemischte Teams erhöhen die Qualität von Entscheidungen. Männer gelten, wenn sie in einer Gruppe unter Männern entscheiden sollen, als enorm risikofreudig. Frauen lassen dafür in einer reinen Frauengruppe Chancen vorbeiziehen, weil sie eher zögerlich entscheiden.

Ältere Mitarbeiter bringen Lebenserfahrung und über die Jahre gesammeltes fachliches Know-how mit. Jüngere Kollegen gelten als dynamischer und setzen so neue Impulse. Außerdem haben junge Mitarbeiter bei neuen technologischen Errungenschaften häufig die Nase vorn.
Generationsübergreifende Teams gleichen die Schwächen gut aus und können unterschiedliche Stärken besser nutzen.

Vorteile gemischter Teams für die Mitarbeiter

Besseres Arbeitsklima

In generationsübergreifenden Teams ist man in der Regel aufmerksamer im Umgang miteinander, da verschiedene Erfahrungswelten aufeinandertreffen. Auch wenn Frauen und Männer in einem Team sind, ist die Stimmung häufig ausgeglichener, als bei reinen Männer- oder Frauengruppen.

Erfahrung trifft aktuelles Wissen

Sie lernen in generationsübergreifenden Teams eine Menge dazu. Die Jungen profitieren von der Lebenserfahrung der Älteren, die „alten Hasen“ von dem aktuellen Wissen und dem Esprit der folgenden Generation.

Bereicherung durch Verschiedenheit

Unterschiedliche Sichtweisen, die durch Mitarbeiter aus verschiedenen Kulturen ins Team kommen, können für alle eine Bereicherung sein. Es kommen neue Denkansätze auf, andere Herangehensweisen etablieren sich oder ein Plus an Kreativität kann entstehen. Das bringt Menschen nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiter.

 

About Author

Tanja Höfling

Seit Juli 2017 informiert die Online-Redakteurin des Euro Akademie Magazins regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes zu den Themen Ausbildung, Studium und Beruf.


kommentieren

Comments are closed.