Berufe mit Zukunft: sozial, kreativ, vernetzt

0

Was die Arbeitswelt betrifft, könnte man Computer durchaus als „natürliche Feinde“ des Menschen bezeichnen. Zumindest, wenn man den Wegfall von Arbeitsstellen und ganzen Berufsbildern durch den Einsatz künstlicher Intelligenz und Technisierung betrachtet. Die gute Nachricht: Lange nicht alle Berufe sind durch Computer ersetzbar, außerdem entstehen viele neue Berufe. Umdenken müssen wir trotzdem. Wer kreativ ist und eine soziale Ader mitbringt, hat Glück. Wir sagen Ihnen, welche Berufe Zukunft haben und welche neuen Tätigkeiten im Kommen sind.

Einfache Arbeiten, die routiniert und ohne großes Fachwissen erledigt werden können, verschwinden immer mehr vom Arbeitsmarkt. Denn alles, was programmierbar ist und keiner menschlichen Zuwendung bedarf, wird von computergesteuerten Maschinen übernommen werden.

Hier haben Sie auch in Zukunft mit Sicherheit gute Chancen

Gute Nachrichten gibt es unter anderem für diejenigen, die sich für Berufe in der Pflege oder für soziale Tätigkeiten interessieren. Pflegefachmänner und -frauen, Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen haben eine sichere Zukunft vor sich. Oder wie fänden Sie die Vorstellung, Ihre Tochter oder Ihren Sohn morgens einem Maschinenmenschen aus Plastik anzuvertrauen? Oder Ihre über alles geliebte Omi einem blechern klingenden Pflegeroboter zu überlassen?

Sie können kein Blut sehen? Fremde Gerüche überfordern Ihre Nase und Kinder sind zwar ganz nett, aber beruflich nicht Ihr Interessensgebiet? Dann haben Sie auch als kreativer Kopf in Zukunft gute Chancen, beruflich Fuß zu fassen – gemeint ist allerdings weniger eine Karriere als genialer Schriftsteller oder bildende Künstlerin.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.“ Francis Picabia

Gefragt sind Menschen, die umdenken können, selbstständig nach neuen Wegen und Lösungen suchen, statt in Problemen zu verharren. In der internationalen Delphi-Studie „2050: Die Zukunft der Arbeit“ der Bertelsmann Stiftung etwa heißt es: „Die Schlüsselfähigkeit wird die Fähigkeit sein, SICH SELBST etwas beibringen zu können. Und am besten auch noch anderen.“ Lerncoaching kann Schüler*innen bereits zu Schulzeiten Lerntechniken vermitteln, die auf selbstständiger Aneignung von Wissen basieren und nicht bloße Nachhilfe für eine bessere Note in der nächsten Klausur sind.

In vielen Berufen sind eine oder zwei Fremdsprachen gewünscht. Größere und auch mittelständische Unternehmen agieren heute und in Zukunft meistens international. Ist eine Tätigkeit in der Organisation oder im Management genau Ihr Ding, öffnen Berufe mit Fremdsprachen viele Türen.

Neue Berufe: Vom Space Steward bis zur Kauffrau im E-Commerce

Wir leben in einer spannenden Zeit des Umbruchs, werden nicht nur bestehende Berufe modernisiert, es entstehen natürlich auch ganz neue, spannende Berufsfelder. Vielleicht ist ja auch was für Sie dabei.

1. E-Sportler*in

E-Sportler*innen stehen nicht auf dem Fußballplatz oder in der Sporthalle, sie sitzen mit einer Spielekonsole oder vor dem Computer zu Hause und treten virtuell gegen andere an. Bekannte Fußballvereine bauen bereits eigene Mannschaften dafür auf. Wer sich also bisher immer anhören musste, dass Daddeln vertane Zeit ist, könnte die anderen schon bald eines Besseren belehren. Spätestens wenn die erste Million auf dem Konto glitzert.

2. Space Stewardess*Steward

Ein Flug nach New York? Dafür steigt eine Space Stewardess nicht in ein Flugobjekt. Als Space Steward fliegen Sie natürlich ins All – zum Mond oder auch irgendwann zum Mars. Mit der Work-Life-Balance ist es in der Schwerelosigkeit allerdings nicht weit her – auf Rückzugsmöglichkeiten und Freizeitspaß müssen Sie da für einige Monate mal verzichten.

3. Einsamkeits-Coach

Bereits 2018 lebten mehr als 40 Prozent der Menschen in Deutschland alleine – Tendenz steigend. Das muss natürlich nicht immer Einsamkeit bedeuten, manche Menschen fühlen sich frei und unabhängig in ihrer Singlewohnung, haben einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und sind froh, wenn Sie abends alleine entscheiden dürfen, ob Sie nochmal rausgehen, sich mit einer Tüte Chips auf die Couch setzen oder ganz in Ruhe ein gutes Buch lesen wollen. Trotzdem ist die Gefahr der Einsamkeit in den letzten Jahren und Jahrzehnten stark gewachsen. Die Großfamilie gibt es nicht mehr und eine Ehe ist heute nur noch selten von Dauer. Wer sich einsam fühlt, sollte sich beizeiten Hilfe bei einem Einsamkeitscoach holen, denn sich alleine und abgetrennt von anderen zu fühlen macht auf Dauer körperlich und seelisch krank.

4. Kaufmann*Kauffrau im E-Commerce

Aus einem Einzelhändler oder einer Einzelhändlerin wird der Mulitchannel-Händler, der für Kund*innen auf der ganzen Welt im Internet erreichbar ist. Genau hier entsteht ein spannendes Tätigkeitsfeld für Kaufleute, die Online-Händler*innen und Dienstleistende im Internet bei der Büroorganorganisation, Online-W’erbeaktionen, der Analyse des Nutzerverhaltens und der Sortimentsauswahl unterstützen. Zum Kaufmann oder zur Kauffrau im E-Commerce können Sie sich zum Beispiel an der Euro Akademie Leipzig ausbilden lassen.

Für welchen Beruf Sie sich auch immer entscheiden, Offenheit und Neugier und keine Scheu davor, Ungewohntes auszuprobieren sind die besten Voraussetzungen, um in der Arbeitswelt von morgen glücklich zu werden. Die meisten von uns werden nicht mehr mit einem einzigen Beruf durchs Berufsleben gehen, sondern sich ständig weiterentwickeln und weiterbilden. Hauptsache, Sie haben Spaß bei dem, was Sie tun – dann ist auch das lebenslange Lernen ein Geschenk und kein Muss.

Sie sind einer von den Sozialen? Oder sind Sie eher ein*e Weltendecker*in? Da haben wir einiges für Sie im Angebot: Lassen Sie sich zum*r Pflegefachmann*frau, zum*r Erzieher*in oder einem der weiteren Zukunftsberuf an der Euro Akademie ausbilden. Deutschlandweit.

Autor

Tanja Höfling

Seit Juli 2017 informiert die Online-Redakteurin des Euro Akademie Magazins regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes zu den Themen Ausbildung, Studium und Beruf.