Einblick in die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten

0

Liebe Leser und Leserinnen,

mein Name ist Martha Kling, ich bin 30 Jahre alt und habe vor Kurzem meine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin bei der Euro Akademie Mainz absolviert. Im Folgenden möchte ich über meine Erfahrungen während dieser Ausbildung berichten.

Nach so vielen Jahren im Berufsleben war es für mich am Anfang nicht ganz einfach. Vor allem mit drei Fremdsprachen auf einen Schlag: Englisch, Spanisch und Französisch.
 Klar hatte ich in Englisch und Französisch schon Vorkenntnisse aus meiner Schulzeit, aber diese lag ja auch schon 12 Jahre zurück.

Nichtsdestotrotz habe ich mich schnell zurechtgefunden, auch aufgrund des Lehrerkollegiums, das alles darangesetzt hat, alle Schüler auf den gleichen Stand zu bringen – peu à peu. Der Unterricht war super organisiert, auch teilweise mit praktischen Beispielen, was mir persönlich sehr geholfen hat, da ich eher ein praktischer und kein theoretischer Mensch bin. 
Natürlich muss man auch erwähnen, dass die Schule alles daransetzt, um ihre Schüler perfekt auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. Und wenn man dem Unterricht regelmäßig folgt, nicht zu viele Fehltage sammelt, dann ist die Prüfung auch zu bewältigen.

Ein großer Vorteil bei der Euro Akademie Mainz sind auch die Lehrkörper für Sprachen, da diese hauptsächlich Muttersprachler sind. Somit ist die zweijährige Ausbildung auf jeden Fall eine Investition wert.

Das könnte Sie auch interessieren:
Ausbildung des Monats: Fremdsprachenkorrespondent
Erfahrungsbericht eines Absolventen der Fremdsprachenkorrespondenz
Link- und Lesetipp: Zukunftsstarter – Es ist niemals zu spät!

Autorin: Martha Kling, Euro Akademie Mainz

About Author

Schüler der Euro Akademie

In dieser Rubrik schildern Schüler der Euro Akademien ihre persönlichen Erfahrungen zum Thema Ausbildung, berichten über Projekte, Praktika oder Veranstaltungen und geben anderen Lernenden wertvolle Tipps. Sie gehen dabei auf Fragen ein, auf die sie vor und in ihrer Ausbildungszeit selbst gern Antworten gehabt hätten.


kommentieren

Comments are closed.