Mit klugen Fragen im Vorstellungsgespräch zum Traumjob

0

Im Vorstellungsgespräch sitzen Sie auf dem Präsentierteller. Deshalb haben Sie sich gut darauf vorbereitet, was Ihr zukünftiger Arbeitgeber von Ihnen wissen möchte. Vergessen Sie aber nicht, sich selbst auch einige Fragen zu überlegen. 

Kluge Fragen sind im Bewerbungsgespräch genauso wichtig wie kompetente Antworten. Am Ende des Vorstellungsgespräches ist es soweit, Sie dürfen die Initiative ergreifen und dem Personaler Löcher in den Bauch Fragen. Überlegen Sie sich also vor dem wichtigen Termin, was Sie über das Unternehmen und die Stelle wissen möchten.

Warum sollten Sie im Vorstellungsgespräch Fragen stellen?

  • Wer fragt, der führt! Mit eigenen Fragen zeigen Sie Interesse und Engagement. Am Ende des Gespräches haben Sie so die Gelegenheit, das Zepter in die Hand zu nehmen.
  • Fragen können Sie nur dann stellen, wenn Sie sich vorbereitet haben. Ihr potenzieller Chef erkennt anhand Ihrer Fragen, was Sie über das Unternehmen bereits wissen und was Sie an der Stelle besonders interessiert.
  • Kluge Fragen lassen darauf schließen, dass Sie selbstständig denken können.
  • Sie erfahren etwas über Werte, Führungsstil und Arbeitsweise im Unternehmen und können herausfinden, ob der Arbeitsplatz zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passt.

So finden Sie die richtigen Fragen für das Jobinterview

  • Heute hat jedes Unternehmen einen Internetauftritt. Dort finden Sie wichtige Informationen zur Geschichte und zum Selbstverständnis des Unternehmens. Außerdem können Sie sich das Portfolio ansehen und einen ersten Eindruck von Ihrem potenziellen Arbeitgeber gewinnen. Denn die Internetseite ist die virtuelle Visitenkarte des Unternehmens.
  • Überlegen Sie sich, was Ihnen wichtig ist und wie Sie gerne arbeiten möchten. Wenn Ihnen die Arbeit im Team wichtig ist, fragen Sie, welche Berührungspunkte Sie in Ihrer Arbeit mit den Kollegen haben. Auch Fragen zum zukünftigen Arbeitsbereich und zur Gestaltung des Arbeitsplatzes passen gut in ein Bewerbungsgespräch.
  • Die Stellenanzeige bietet meist Informationen über das Unternehmen, die ausgeschriebene Stelle und die Anforderungen an Sie als Bewerber.

Fragen, die Sie im Vorstellungsgespräch stellen sollten

  • Warum arbeiten Sie gerne für das Unternehmen? Hören Sie genau hin, durch diese Frage lernen Sie die Schokoladenseite des Unternehmens kennen. Aber beachten Sie auch Ungesagtes – ist beispielsweise immer nur von einem lukrativen Verdienst die Rede, von Kollegialität und Teamarbeit wird aber nicht gesprochen, sollten Sie hier noch einmal nachhaken.
  • Welche Aufgaben habe ich in den ersten 100 Tagen zu meistern?Mit dieser Frage erfahren Sie, was von Ihnen am Anfang erwartet wird, welche Aufgaben Sie zu meistern haben und welche Schwierigkeiten auf Sie zukommen könnten.
  • Welche Möglichkeiten habe ich, mich fortzubilden?In den meisten Arbeitsbereichen sind Fortbildungen unerlässlich. Klopfen Sie ab, welche Möglichkeiten Ihnen das Unternehmen bietet, sich weiterzubilden.
  • Wie kann ich mir die Einarbeitung vorstellen?Bei dieser Frage erfahren Sie, ob es einen Einarbeitungsplan für Mitarbeiter gibt oder ob Sie am ersten Arbeitstag ins kalte Wasser geworfen werden.
  • Was wünschen Sie sich von Ihrem neuen Mitarbeiter? Die Stellenbeschreibung liefert Ihnen die harten Fakten – dort sind die fachlichen Qualifikationen beschrieben. Mit dieser Frage erfahren Sie auch, welche persönlichen Eigenschaften und Soft Skills Sie mitbringen sollten.

Fragen zu Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen, zu Arbeitszeiten und Team liefern Ihnen ebenfalls wichtige Informationen.

Diese Fragen vermeiden Sie besser

  • Fragen zu Urlaubszeiten können Sie stellen, aber bitte nicht gleich zu Anfang. Vorher sollten Sie auf jeden Fall noch andere Dinge interessieren.
  • Überlegen Sie sich drei bis fünf Fragen, die Sie stellen möchten. Mit zu vielen Fragen können sie leicht aufdringlich wirken und die Zeit Ihres zukünftigen Vorgesetzten übermäßig beanspruchen.
  • Fragen Sie besser nichts, was Sie überall nachlesen können. Zum Beispiel, wie alt das Unternehmen ist und wie viele Mitarbeiter es hat – das steht in der Regel auf der Internetseite.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch!

About Author

Tanja Höfling

Seit Juli 2017 informiert die Online-Redakteurin des Euro Akademie Magazins regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes zu den Themen Ausbildung, Studium und Beruf.


kommentieren

Comments are closed.