Linktipp: Nie wieder sprachlos – so trainieren Sie Ihre Schlagfertigkeit

0

Bestimmt kennen Sie das: Jemand stellt Ihnen eine unverschämte Frage oder provoziert Sie mit einer Aussage und Ihnen fällt keine passende Antwort darauf ein. Manchen Menschen ist die Schlagfertigkeit in die Wiege gelegt, sie kontern, was das Zeug hält. Kein Grund zu verzagen, wenn Sie nicht zur Kategorie lockeres Mundwerk gehören. Wir haben Tipps, wie Sie Ihrer Schlagfertigkeit auf die Sprünge helfen.

Ob am Arbeitsplatz oder unter Freunden, in der Familie oder in der Schule – ein gesundes Maß an Schlagfertigkeit macht Ihnen das Leben leichter. Wenn Sie eine Antwort auf eine doofe Bemerkung parat haben, gehen Sie selbstsicherer aus der Situation heraus, als wenn Sie betreten schweigen. Auf andere wirken Sie dadurch weniger angreifbar und durchsetzungsfähiger.

Wenn Sie damit starten, Ihre Schlagfertigkeit zu trainieren, setzen Sie sich bloß nicht unter Druck. Anspannung ist der absolute Schlagfertigkeitstöter. Gehen Sie langsam an die Sache ran und verinnerlichen Sie Tipps und Tricks. Nicht alle Methoden werden zu Ihnen passen, suchen Sie die besten für sich und Ihre Persönlichkeit heraus.

Mit dem Schlagfertigkeitstraining punkten

1. Stimmen Sie Ihrem Gegenüber überraschend zu

Rechtfertigen Sie sich nicht, wenn Sie jemand verbal angreift oder in Frage stellt. Stimmen Sie Ihrem Gegenüber zu und begründen Sie Ihre Zustimmung, wenn möglich. „Ihre Angebote sind ja wahnsinnig teuer.“ „Stimmt, wir legen großen Wert auf Qualität.“

Sie können noch einen draufsetzen, indem Sie maßlos übertreiben oder einen Vergleich ziehen: „Sie haben aber ganz schön zugenommen.“ „Ja, ich bin froh, wenn ich noch durch die Tür komme.“ „Sie hatten in der letzten Zeit aber einen guten Appetit.“ „Na ja, aber besser dick als doof.“

2. Nehmen Sie Lob und Kritik an

Keiner wird gerne kritisiert. Versuchen Sie sachliche Kritik aber nicht durch Rechtfertigungen zu entkräften, sondern denken Sie erstmal darüber nach, ob sie berechtigt ist oder nicht. Das können Sie Ihrem Gegenüber auch genau so sagen: „Danke für Ihre Einschätzung – ich denke darüber nach.“
Vielen fällt es nicht nur schwer, Kritik von anderen anzunehmen, sondern auch Lob. Spielen Sie Ihre Leistung, wenn Sie gelobt werden, nicht herunter. Bedanken Sie sich freundlich und nehmen Sie die Anerkennung an.

3. Darum sollten Sie nicht immer nett sein

Wollen Sie schlagfertig antworten, dürfen Sie keine Angst davor haben, jemand anderem auch mal auf die Füße zu treten. Wenn Sie auf unqualifizierte Bemerkungen zu Ihrer Person mit einem netten Lächeln reagieren, machen Sie sich unnötig klein. Treten Sie für sich selbst und Ihre Ziele ein – Persönlichkeit verlangt klare Antworten.

4. Kein Perfektionismus bitte

Wenn Sie in einer Situation eine schnelle Antwort brauchen, kann diese nicht perfekt ausformuliert und mit vielen Argumenten gespickt sein. Versuchen Sie direkt zu denken und kurz und knapp zu antworten.

Nicht in jeder Situation wird Ihnen eine pfiffige Antwort über die Lippen kommen. Das ist durchaus menschlich – manchmal ist es auch einfach besser, gar nichts zu sagen. Keine Antwort ist nämlich auch eine Antwort.
Weitere Tipps und Tricks rund um das Thema Schlagfertigkeit finden Sie in dem Beitrag „11 Tipps für schlagfertige Antworten“ auf Impulse.de.

 

About Author

Redaktion

Die Redaktion des Euro Akademie Magazins hält Sie regelmäßig mit hintergründigen Artikeln auf dem Laufenden. Auf Basis einer fundierten Recherche und mit Spaß am Schreiben erstellen die Redakteure informative und unterhaltsame Inhalte für Sie.


kommentieren

Comments are closed.