Weiterbildung trotz staatlicher Kürzungen

0

Eine regelmäßige Weiterbildung im Beruf ist wichtig, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Doch die Mittel vom Staat werden immer weniger. Trotzdem gibt es immer noch zahlreiche Angebote, zum Beispiel an der Euro Akademie, mit deren Hilfe Sie weiterhin die Nase vorn haben.

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Berufe entwickeln sich rasant weiter und haben immer neue Anforderungen – angepasst an die neuesten Techniken, Technologien und Erkenntnisse. Um auf dem Arbeitsmarkt trotzdem am Ball zu bleiben und auch auf der Gehaltsleiter nach oben zu klettern, müssen Sie Ihr Know-how ausbauen. Eine Weiterbildung ist dafür perfekt geeignet: Ein Experte bringt Sie mit Fachwissen zu einem Spezialgebiet nach vorn und ein Zertifikat beziehungsweise eine Bescheinigung zeichnet Sie danach aus.

Staatliche Kürzungen in der Weiterbildung

Das Problem an der Weiterbildung ist deren Finanzierung. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung sind die Ausgaben des Staates für Weiterbildungen von 1995 bis 2015 um 41,3 Prozent gesunken. In andere Bildungsbereiche wurde über diese Zeitspanne hinweg immer mehr Geld investiert. Bei der frühkindlichen Bildung sind die Aufwendungen sogar um 150 Prozent gestiegen.

In totalen Zahlen bedeutet das, dass 1995 noch 11,1 Milliarden Euro vom Staat in den Sektor Weiterbildung geflossen sind. 2015 waren es nur noch 6,3 Milliarden Euro. Natürlich dürfen die anderen Stationen des Bildungswegs bis zum Abschluss nicht unterschätzt werden und der Bedarf an staatlichen Mitteln ist riesig. Doch nur durch lebenslanges Lernen kann ein Arbeitnehmer auf Dauer für die Unternehmen interessant bleiben.

Besonders für Menschen, die wenig oder kein Einkommen haben, ist die Situation verzwickt: Sie benötigen die zusätzlichen Qualifikationen, um ihre finanzielle Situation zu verbessern. Allerdings können sie sich die Weiterbildung nicht leisten. Sie sind auf Förderprogramme angewiesen.

Umfangreiches Weiterbildungsangebot

Diese finanziellen Förderungen werden nicht bei jedem Anbieter und für jeden Kurs akzeptiert. Informieren Sie sich also unbedingt vorher, wenn Sie beispielsweise einen Bildungsgutschein oder ein -prämie einsetzen möchten. Die Euro Akademie bietet ein breites Spektrum an Schulungen, Fort- und Weiterbildungen an, worunter viele förderungsfähig sind. Bundesweit können Sie an Veranstaltungen teilnehmen, deren Inhalte Sie von der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt abheben.

Die Entscheidung dazu sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Um sich wirklich an Ihrem Arbeitsplatz zu profilieren und im Gedächtnis Ihrer Vorgesetzten hängenzubleiben, sind fachspezifisches Wissen und Zusatzqualifizierungen enorm wichtig. Tun Sie etwas dafür, dass Sie der erste Name sind, den Ihr Chef im Kopf hat, wenn es um eine Beförderung geht!

Positives von den Unternehmen

Die Studie belegt ebenfalls, dass die Ausgaben von Privatpersonen für eine Weiterbildung seit 2012 um 14 Prozent gesunken sind. Aber das heißt nicht automatisch, dass Fortbildungen in deren Augen an Bedeutung verloren haben. Vielmehr haben die Unternehmen selbst erkannt, welchen positiven Effekt die erworbenen Kompetenzen der Angestellten haben. Sie gaben 4,7 Prozent mehr Gelder für die Schulung der Mitarbeiter aus.

Wenn eine Weiterbildung direkt vom Unternehmen für mehrere Arbeitnehmer gebucht wird, hat das Vorteile: Die Kollegen lernen zusammen und analysieren konkrete Fallbeispiele aus ihrem Arbeitsalltag. Dadurch ist der Lerneffekt höher. Das unterstützt auch die Euro Akademie mit ihren Inhouse-Schulungen für Firmen.

Autor

Katharina Boyens

Seit März 2016 wird das Redaktionsteam des Euro Akademie Magazins durch Katharina Boyens als Online-Redakteurin verstärkt. Die Germanistin und Anglistin informiert Sie regelmäßig mit Beiträgen in verschiedenen Rubriken.