5 Orte für die besten Ideen der Welt

0

Sie sitzen am Schreibtisch und Ihnen fällt absolut nichts ein. Gähnende Leere im Kopf. Dann kann es unheimlich erfrischend sein, woanders nach genialen Eingebungen zu suchen, als im Arbeitszimmer. Begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach den besten Ideenräumen.

Eines vorneweg: Sie müssen nicht Designer oder Schriftsteller sein, um kreativ zu arbeiten. Wir alle haben Aufgaben zu erledigen, die immer wieder ein Umdenken oder eine Verbesserung erfordern.

Bewegung im Kopf

Natürlich ist es nicht immer möglich, seinen Arbeitsplatz zu verlassen, um auf Ideensuche zu gehen. Dabei lohnt sich der Ortswechsel in vielen Fällen, denn Dynamik im Körper erzeugt auch Bewegung im Kopf. Vielleicht haben Sie ja sogar schon einen Lieblingsort, an dem Sie Ihre Gedanken sortieren können – der Ihnen Geistesblitze beschert? Wir haben für alle Fälle noch ein paar weitere Kreativplätze für Sie.

Der Gewinner des Ideenwettbewerbs sind Sie!

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Text für den runden Geburtstag Ihrer besten Freundin oder in Ihrer Firma läuft gerade ein Ideenwettbewerb für Mitarbeiter. Wenn Sie den gewinnen, winkt eine satte Prämie und Ihr nächster Urlaub ist gerettet.

Gute Gründe, warum man sein Köpfchen schöpferisch betätigen sollte, gibt es viele. Der Wichtigste: Kreativsein macht zufriedener. Denn Sie bewegen sich aus Ihrem gewohnten Denken heraus und betreten Neuland: Langeweile ade!

Platz da! – für Ihre Ideen

Kommen wir nun zu den Orten, an denen Sie garantiert auf gute Ideen kommen. Natürlich ist das nicht für jeden derselbe Platz – deshalb haben wir ja auch fünf dieser magischen Fleckchen für Sie ausgesucht:

Platz eins: Das Café

Was berühmten Schriftstellern hilft, die passenden Worte zu finden, kann auch Ihnen gute Ideen bescheren. Die Geräuschkulisse im Café soll die Kreativität fördern, haben amerikanische Wissenschaftler herausgefunden.

Platz zwei: Die Natur

Sie sind an der frischen Luft, schlendern durch Wald und über Wiesen. Ihre Augen haben Auslauf und Ihre Gedanken gehen auf Wanderschaft. Das Grün der Landschaft hat eine entspannende Wirkung und körperliche Bewegung bringt das Denken in Schwung.

Platz drei: Der Zug

Eine andere Variante, sein Gehirn in Wallung zu bringen, ist eine längere Zugfahrt. Bequem in den Sitz eingesunken, lassen Sie sich bewegen. Die Landschaft zieht an Ihnen vorüber. Sie hören das Rattern des Zuges. Das alles kann eine sehr gute Vorlage für die beste Idee Ihres Lebens sein. Vorausgesetzt, das gleichförmige Zuggeräusch und das leichte Schaukeln des Waggons lassen Sie nicht einschlafen.

Platz vier: Die Toilette

Ja, Sie haben richtig gelesen. Manche Menschen schwören auf das Stille Örtchen, um sich von einem Geistesblitz treffen zu lassen. Das hat wohl damit zu tun, dass wir dort nicht nachdenken müssen, also eine Pause einlegen. Wer seine Gedanken nicht lenkt, ihnen einfach mal freien Lauf lässt, hat oft die besten Einfälle.

Platz fünf: Das Bett

Hier lässt es sich herrlich entspannen. Ihre Rückenmuskulatur hat Pause, der Nacken ist durch ein weiches Kissen gestützt und Ihre Beine freuen sich darüber, bestens durchblutet zu sein. Sie schauen aus dem Fenster, sehen den blauen Himmel – und schon fliegen Ihre Gedanken davon. Auch Mozart soll übrigens im Bett komponiert haben. Wenn das kein Grund ist, einmal im Nachtlager nach dem ultimativen Einfall zu suchen.

About Author

Tanja Höfling

Seit Juli 2017 informiert die Online-Redakteurin des Euro Akademie Magazins regelmäßig über Aktuelles und Wissenswertes zu den Themen Ausbildung, Studium und Beruf.


kommentieren

Comments are closed.