Linktipp: Snoezelen – Entspannung bei Demenz

0

Menschen mit fortgeschrittener Demenz finden nur schwer Zugang zu ihrer Umwelt. Auch deshalb sind sie oft angespannt und ängstlich. Snoezelen sorgt für wohltuende Entspannung und bietet den Betroffenen gleichzeitig angenehme sinnliche Reize, die Konzentration und Merkfähigkeit verbessern sollen.

Snoezelen – der Name könnte auch zu einem Fabelwesen gehören. In Wirklichkeit kommt er aus dem Niederländischen. Der Fantasiebegriff setzt sich aus den Wörtern snuffelen und doezelen zusammen – was im übertragenen Sinne bedeutet, dass man das macht, was einem gut tut und womit man sich entspannen kann.

Das Konzept entwickelten zwei Zivildienstleistende Ende der 1970er Jahre in den Niederlanden als Freizeitangebot für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen. Inzwischen begeistert die unkonventionelle Methode auch Altenpfleger, Erzieher und Lehrer. Sie kommt heute immer häufiger in Altenheimen, Regelkindergärten und Regelschulen zum Einsatz.

Was passiert beim Snoezelen?

Snoezelen verbessert die Wahrnehmung durch sanfte Reize. Harmonische Lichteffekte, ruhige Musik und wohlriechende Düfte stimulieren die Sinne auf angenehme Art und schaffen eine entspannte und gleichzeitig anregende Atmosphäre. Das Ziel dieser Therapiemethode ist es, mit der Welt sinnlich in Berührung zu kommen, sich geborgen zu fühlen und negative Emotionen für eine Weile hinter sich zu lassen.

Außerdem soll Snoezelen die Merkfähigkeit verbessern, die Konzentration fördern und Erinnerungen beflügeln. Menschen, die an Demenz erkrankt sind, reagieren besonders positiv auf angenehme Erlebnisse aus der Vergangenheit – sie geben ihnen Orientierung in einer Welt, die sie zum großen Teil nicht mehr verstehen. Daher sind der Einsatz bekannter Düfte, vertrauter Musik und das Vorlesen alter Geschichten hier besonders wertvoll.
Wichtig: Das Snoezelen muss immer von einer Fachkraft aus dem pflegerischen oder therapeutischen Bereich begleitet werden, da nicht alle Menschen positiv auf die Reize reagieren.

Wie sieht ein Snoezelraum aus?

Ein Snoezelraum, auch „Weißer Raum“ genannt, ist meist mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten, auf denen man es sich gemütlich machen kann, ausgestattet. Manche der Räume verfügen sogar über ein Wasserbett. Für die visuellen, olfaktorischen und akustischen Effekte gibt es verschiedene bunte Lichtquellen, Duftlampen und eine Musikanlage. Der Raum sollte in jedem Falle ausreichend belüftet und gut zugänglich sein.
Ein ausführliches Einrichtungskonzept für Weiße Räume sowie für Seminare in diesem Bereich finden Sie auf der Internetseite der Snoezelen-Stiftung.

About Author

Redaktion

Die Redaktion des Euro Akademie Magazins hält Sie regelmäßig mit hintergründigen Artikeln auf dem Laufenden. Auf Basis einer fundierten Recherche und mit Spaß am Schreiben erstellen die Redakteure informative und unterhaltsame Inhalte für Sie.


kommentieren

Comments are closed.