Linktipp: So optimieren Sie Ihr Jobprofil im Karrierenetzwerk

0

In Karrierenetzwerken im Internet tummeln sich Headhunter und Personalentscheider. Umso wichtiger ist es, hier einen guten Eindruck zu hinterlassen. Ein überzeugendes Profil kann die Eintrittskarte zu Ihrem nächsten Job sein. Lassen Sie sich finden!

Haben Sie ein Profil auf Xing oder LinkedIn? Wenn nicht, sollten Sie sich überlegen, eines anzulegen. Denn zahleiche Entscheider aus Unternehmen und beauftragte Headhunter sind immer auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften.

Allerdings reicht es nicht aus, schnell mal ein Profil mit allgemeinen Informationen zu Ihrer Person und dem beruflichen Werdegang zu erstellen – Personaler begeistern sich dafür, Ihre ganz speziellen Fähigkeiten und Talente zu entdecken, um schon mal eine Ahnung von Ihrer Persönlichkeit zu bekommen.

Aktuelle Position und Berufserfahrungen

Eine wichtige Angabe in Online-Karrierenetzwerken, ist die der aktuellen Position. Beschreiben Sie kurz und verständlich, welche Aufgaben Sie derzeit im Unternehmen haben. Wenn Sie gerade arbeitssuchend sind, geben Sie Ihren Beruf, den Arbeitsort und die Verfügbarkeit anstelle der Position an – zum Beispiel „Fremdsprachenkorrespondent, Berlin, sofort verfügbar“.

Jeder Arbeitgeber möchte selbstverständlich wissen, welche Berufserfahrungen Sie mitbringen. Die vergangenen zehn Jahre sollten Sie lückenlos im Karrierenetzwerk dokumentieren. Am besten Sie machen bei jeder beruflichen Station eine kurze, prägnante Notiz zu Ihren beruflichen Aufgaben. Also nicht nur dreimonatiges Praktikum bei Unternehmen XY, sondern „dreimonatiges Praktikum im Online-Marketing bei …“

Das Profilbild muss rein

Zum ersten Eindruck zählt nun mal auch der optische, ob uns das gefällt oder nicht. Verzichten Sie deshalb nicht auf ein Profilbild. Eine sympathische Erscheinung kann schon der erste Türöffner sein – vorausgesetzt natürlich, das Gesamtpaket stimmt. Wählen Sie das Foto für das Karrierenetzwerk also sorgfältig und passend zur Branche aus, in der Sie arbeiten möchten. Wenn Sie in der Fitnessbranche tätig sein wollen, können Sie sich durchaus im sportlichen Arbeitslook präsentieren. Wichtig ist, dass das Bild eine gute Qualität hat und Ihre Person im Mittelpunkt steht.

Wie präsentieren Sie sich in den sozialen Medien?

Personalsucher werden sich nicht mit dem Profil auf einem einzigen Karrierenetzwerk zufriedengeben. Achten Sie also auch darauf, wie Sie sich in den sozialen Medien präsentieren und bringen Sie Ihre Profile in unterschiedlichen Portalen auf den aktuellen Stand.

Im Beitrag „So präsentieren Sie sich in Karrierenetzwerken“ auf sueddeutsche.de finden Sie weitere Tipps zur optimalen Präsentation Ihres Jobprofils im Netz. Außerdem erklären Ihnen vier Experten im Artikel „So präsentieren Sie sich richtig auf Xing und LinkedIn“ bei KarriereSPIEGEL, welche Fehler Sie in Karrierenetzwerken unbedingt vermeiden sollten.

 

About Author

Redaktion

Die Redaktion des Euro Akademie Magazins hält Sie regelmäßig mit hintergründigen Artikeln auf dem Laufenden. Auf Basis einer fundierten Recherche und mit Spaß am Schreiben erstellen die Redakteure informative und unterhaltsame Inhalte für Sie.


kommentieren

Comments are closed.